Kein Sieger im Derby – Die Ergebnisse vom Wochenende

11. November 2019
Allgemein

Den Anfang machten am Freitag Abend unsere F-Junioren. Zu Gast war man bei der SpG Tettau/Frauendorf/Lindenau/Großkmehlen. Bereits nach 6 Spielminuten lag man 1:0 zurück. Doch unsere kleinen Chemiker zeigten sich nur kurz geschockt und glichen zwei Minuten später zum 1:1 aus. Nach der Halbzeitpause ging man sogar mit 2:1in Führung. Leider mussten unsere Kicker doch noch das 2:2 hinnehmen. Dennoch liegt man auf einem guten 2. Platz in der Kreisliga und hat noch die Chance Herbstmeister zu werden.

Um 9:30 empfing unsere E l die Gäste vom Senftenberger FC. Beide Mannschaften stehen oben in der Tabelle mit dem Ziel, vielleicht Herbstmeister zu werden. Warum auch nicht sagten sich unsere Chemiker und spielten munter nach vorne. Trotzdem gingen aber die Senftenberger in der 5. Spielminute in Führung. Doch diese hielt nicht lange an, denn bereits vier Minuten später war die Führung egalisiert. Kurz vor der Pause drehte man sogar das Spiel. Im zweiten Durchgang baute unsere E l Ihren Vorsprung weiter aus und gingen verdient mit 5:1 als Sieger vom Platz. Mit dem Sieg bleibt man zwar auf Platz 2 in der Tabelle, hat aber ebenso noch alle Chancen auf die Herbstmeisterschaft.

Am Nachmittag das Derby unserer Ersten Männermannschaft in Ruhland. Bei bescheidenem Wetter, welches Nummer wirklich nicht zum Fußball gucken einladend war, standen sich Germania Ruhland im Tabellenkeller stehend und unsere Erste, welche nicht den Anschluss an die obere Tabellenhälfte verlieren wollte, gegenüber. So waren es die Ruhländer, die die erste Halbzeit bestimmten. Man sah ihnen an, dass sie unbedingt aus dem Tabellenkeller wollten und gingen mit einem Elfmeter in der 23. Minute in Führung. Dies war auch das Halbzeitergebnis. Im zweiten Durchgang ein anderes Bild. Unsere Männer spielten einen besseren Ball und kamen so zu guten Chancen. Man war die spielerisch bessere Mannschaft in der zweiten Halbzeit und so war es eine Frage der Zeit bis zum Ausgleich. In der 84. Spielminute war es Marco Noack, der das Leder hinter die Linie schob. Leider konnte man das Spiel nicht mehr drehen. So war es das erste Remis seit 8 Aufeinandertreffen. Das Unentschieden hilft beiden Mannschaften nicht so recht weiter und somit bleibt unsere erste Männermannschaft weiter auf Platz 7 in der Kreisoberliga.

Bei feinstem Sonnenschein reiste unsere E ll am Sonntag nach Ortrand. Um 10 Uhr ging es für unsere Kicker in ihr 6. Saisonspiel. Mit dem Ziel vor Augen, den ersten Dreier der Saison einzufahren, startete man gut in das Spiel. Doch leider musste unser Keeper bereits in den Minuten 11 und 17 hinter sich greifen. Doch unsere Chemiker sind Kämpfer. So kam man kurz vor der Halbzeitpause nochmal auf 1:2 heran. Die zweite Halbzeit begann gut für unsere Kicker und man zeigte, dass man den Tabellenletzten nicht unterschätzen sollte. Leider gab es da diese 5 Minuten, in denen die Ortrander fast jede Chance nutzten und ihren Vorsprung auf 6:1 ausbauten. Wie gesagt, unsere Chemiker sind Kämpfer. So erkämpfte man sich noch das 2:6. Leider hat es wieder nicht mit dem ersten Dreier geklappt. Mund abputzen und weiter kämpfen!

Auch unsere D-Junioren durften auswärts ran. Man reiste auf Platz 3 liegend zu der SpG Hosena/Hohenbocka/Peikwitz die den 5. Platz in der Tabelle belegten. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Chancen boten sich auf beiden Seiten. So war es die Spielgemeinschaft aus Hosena, welche den ersten Treffer erzielte. Unbeeindruckt von der Führung der Gäste drehten unsere Kicker das Spiel bis zu Halbzeitpause. Halbzeitstand: 2:1 für Chemie. Mit den Gedanken wahrscheinlich noch in der Pause, nutzten die Gastgeber die Unachtsamkeit unserer Chemiker und glichen kurzerhand aus. Jetzt waren unsere D-Junioren auch wach und drehten das Spiel wiederum zu ihren Gunsten. Ein Spiel, welches nichts für schwache Nerven war. So spielten die Chemiker das Spiel solide zu Ende und gingen mit 4:3 als Sieger vom Platz. Mit dem Sieg bleibt man weiter auf Platz 3 in der Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.